Kuchen

Schlagobersgugelhupf

20200419_132628Zutaten:

  • 5 Eier
  • 250g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 250ml Schlagobers
  • 2 EL Kakaopulver
  • ca. 2 EL Rum

Zubereitung:

Zuerst das Schlagobers steif schlagen.
Die Eier mit Staubzucker & Vanillezucker schaumig rühren und anschließend das Mehl & Backpulver unterrühren. Danach das geschlagende Schlagobers unterheben. Die Masse teilen und in eine Hälfte das Kakaopulver und den Rum geben. Die Gugelhupfform befetten & bemehlen und die Massen einfüllen. Bei 150° Heißluft  ca. 50 min backen.

Tipp Regi:

Den Rum kann man auch weg lassen oder den Kakao mit einem Schuss Milch verrühren. Die Massen können entweder abwechseln eingefüllt werden oder wie ich es mache zuerst die helle und dann die dunkle Masse darauf. Gutes Gelingen eure

logo-regina

Kuchen

Mohnkranz

20200411_154737pixlr_20200411203155726

Zutaten:

  • 500g Mehl Universal
  • Prise Salz
  • 90g weiche Butter
  • 90g Kristallzucker fein
  • 2x Schuss Rum (ca.20ml)
  • 2 Dotter
  • 1 Würfel Germ 42g (Hefe)
  • 200ml Milch
  • 1 Bio Zitrone

zum Bestreichen:

  • 1 Ei & Milch

Mohnfülle:

  • 300g Mohn
  • 150 ml Milch
  • 50g Honig
  • 75g braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Zimt (ich verwende immer mein Lieblingsgewürz von Johanna Maier „meine süße Küche“
  • 1 Schuss Rum

Zubereitung:

Zuerst alle trockenen Zutaten (Mehl, Salz, Zucker) in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und vermengen. Die Schale einer Bio Zitrone raspeln und ebenfalls dazu. 2 Schuss Rum dazugeben. Die Milch erwärmen (Vorsicht darf nur lauwarm sein !) und den Germ darin solange rühren bis er sich aufgelöst hat. 2 Dotter, die weiche Butter & das Germ-Milchgemisch in die Rührschüssel dazu geben und den Teig auf sehr starke Stufe kneten. Nach ein paar Min. sollte sich der Teig vom Rand lösen.
Den Teig ca. 30 min zugedeckt an einem warmen Ort „gehen“ lassen.
In der Zwischenzeit die Mohnfülle zubereiten. Dafür alle Zutaten vermengen. Die Menge sollte gut streichbar sein, nicht zu trocken ansonsten noch ein wenig Milch dazu geben.
Danach den Teig noch einmal durchkneten & quadratisch auswalken. Die Mohnfülle gleichmäßig am Teig verteilen. Danach fest & so klein wie möglich einrollen. Die Rolle einmal der Länge nach durchschneiden. Die zwei Hälfen ineinander flechten und zu einem Kranz formen. Diesen mit einer Milch-Eimischung bestreichen.
Den Kranz bei 160° Umluft ca. 45 min. backen.
Tipp Regi:
Das ist ein Universal-Rezept für süssen Germteig. Man kann daraus Striezel, Pinzen usw. formen. Die Backzeit ist nur ein Richtwert, ich backe sehr viel nur bei 160° obwohl bei den meisten Rezepten 170-180° angegeben wird da es bei meinem Herd immer zu schnell dunkel geworden ist. Den Teig decke ich nicht nur zu sondern schlage ihn wie unsere Oma`s schon in eine Decke ein. Ihr könnt auch jederzeit die fertige Mohnfülle verwenden die es zu kaufen gibt. Oder auch durch Nüsse ersetzen.  Gutes Gelingen eure

logo-regina

Kuchen

Patzerlgugelhupf

20200329_172310

Zutaten:

Germteig:

  • 500 gr Mehl glatt
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml warme Milch
  • 1 Würfel Germ/Hefe
  • 100 gr Kristallzucker
  • 100 gr Butter
  • 2 Eier
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • einen Schuss  Rum

Mohnfülle:

  • 100 gr Mohn gemahlen
  • 100 ml Milch
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 EL Rum

Nussfülle:

  • 100 gr Walnüsse
  • 100 ml Milch
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 EL Rum

Topfenfülle:

  • 100 gr Topfen 20%
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 Dotter
  • einen Schuss Zitronensaft

Powidlfülle:

  • 100 gr Powidl
  • 1 EL Rum

Zubereitung:

Zuerst den Germteig zubereiten. Dafür Mehl mit der Prise Salz & dem Vanillezucker in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben. Milch mit dem Zucker erwärmen und die Butter darin schmelzen. Danach die 2 Eier rasch einrühren. Zum Schluß den  Germ (Hefe) in die warme Flüssigkeit zerbröseln und rühren bis sich dieser aufgelöst hat. Die Flüssigkeit zum Mehl geben und mit dem Knethacken zu einem Teig kneten lassen. Den fertigen Teig 45 min. zugedeckt an einem warmen Platz gehen lassen.
In der Zwischenzeit die Füllungen zubereiten. Zuerst 200ml Milch erwärmen (für die Mohn & Nussfülle)
Mohn mit dem Zucker & Rum verrühren und schluckweise die warme Milch (ca. 100 ml) zufügen (nur so viel dass die Masse nicht zu flüssig wird)
Nüsse mit dem Zucker & Rum verrühren und schluckweise die warme Milch (ca. 100 ml) zufügen (nur so viel dass die Masse nicht zu flüssig wird)
Topfen mit Zucker & Dotter verrühren und einen Schuss Zitronensaft.
Powidl mit Rum verrühren
Wenn der Teig ca. auf das Doppelte aufgegangen ist, auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 24 gleich große Stücke teilen. Die kleinen Teile flach drücken und die Füllungen zu gleichen Teilen verteilen. Die Teigteile danach verschließen und in eine gefettete & bemehlte Form schichten. Den Teig noch einmal 40 min. gehen lassen. Danach bei 170° Heißluft ca. 40 min. backen (Stäbchenprobe)

pixlr_20200329173357684

Tipp Regi:

Für die Füllungen sind euch keine Grenzen gesetzt. Wenn man mag kann man statt dem Rum auch Rumrosinen verwenden. Wenns ohne Rum sein soll kann man statt dessen auch einen Schuß Orangensaft verwenden oder einfach weglassen. Man kann aber statt dessen auch 1 El Marmelade verwenden. Da jeder Herd anders ist verlasst euch bei Rezepten nie blind auf die Zeit. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr die Zeit gut einschätzen. Wenn euch der Gugelhupf oben zu schnell braun wird deckt in die letzten Minuten mit Alufolie ab. Gutes Gelingen eure

cropped-logo-regina11.png

 

 

 

 

Feingebäck · Kuchen

Punschkrapferl ca. 35 Stk.

Zutaten Biskuit:

  • 6 Eier
  • 120g Zucker
  • 180g Mehl

Zutaten Fülle:

  • 400g Kuchenreste
  • 100g geriebene Nüsse
  • 3 El Marillenmarmelade
  • 2 cl Rum (je nach Geschmack auch mehr)
  • 100ml Orangesaft
  • 80 g flüssige Schokolade
  • 2EL Kakao wenn man nur helle Kuchenreste hat

Zutaten Glasur:

  • Ca. 150g Marzipan
  • rosa Lebensmittelfarbe (Gel)
  • Ca. 1,5 kgPunschglasur

Zubereitung:

Zuerst einen Biskuitboden herstellen. Danach Schnee aus 6 Eiklar herstellen. Die Dotter mit Zucker schaumig rühren und abwechselnd das Mehl und den Schnee unterheben. Bei 170° Umluft ca.12 min backen.
Die Kuchenreste in der Rührschüssel zerbröseln und alle Zutaten unterrühren. Dabei mit der Flüssigkeit vorsichtig sein damit die Masse nicht zu flüssig wird.
Mit einem kleinen Austecher (3,5 cm) Kreise ausstechen. Danach mit dieser Form die Krapferl formen, in dem man zuerst einen Biskuitkreis in die Form gibt, dann die Punschfülle und mit einem Biskuitkreis abschließt. Mit dem dazugehörigen Stempel vorsichtig das Krapferl aus der Form drücken.
Marzipan rosa einfärben und mit dem selben Ausstecher Kreise ausstechen. Diese mit etwas Marillenmarmelade auf die fertigen Krapferl kleben. Danach mit der Punschglasur die Krapferl überziehen. Mit flüssiger Schokolade, Zuckerschrift oder flüssigem Nutella verzieren.

Tipp Regi:

Die Fülle kann man sehr individuell herstellen, einfach von dem mehr rein geben wovon man mehr zuhause hat. Die Glasur muss zähflüssig vom Esslöffel rinnen, dann ist sie perfekt um die Krapferl zu überziehen. Wenn sie zu weich ist rinnt sie zu schnell runter und reisst an einigen Stellen. Gutes Gelingen eure
cropped-logo-regina11.png
Feingebäck · Kekse

Burschenfänger


Zutaten:

  • Mürbteig:
  • 550g Mehl
  • 380g Butter
  • 250g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Dotter
  • für die Fülle:
  • geriebene Walnüsse
  • Rum
  • für die Glasur:
  • Staubzucker
  • weißer Rum

Zubereitung

Für den Mürbteig alle Zutaten rasch verkneten und ca.1 Std im Kühlschrank rasten lassen. Danach dünn ausrolle und Kreise ausstecken. Bei 160° bei Heißluft ca.10 min backen und danach auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Fülle herstellen. Dafür die Walnüsse mit etwas Zucker und Rum verrühren bis eine cremige Konsistenz entsteht (nicht zu flüssig!) Die ausgekühlten Kekse mit der Nussfülle füllen und wieder rasten lassen. Die Glasur herstellen: Staubzucker in eine Schüssel geben und ein paar Topen heißes Wasser und immer wieder weißen Rum dazu fügen bis eine schöne weiße Glasur entsteht.

Tipp Regi:

Da jeder Backofen anders ist gebe ich nicht gerne genaue Zeitangaben. Vertraut auf das Augenprinzip, wenn die Kekse Farbe haben raus damit…. Gebt nach und nach den Rum sowohl bei der Fülle und der Glasur rein da es schnell zu flüssig wird.  Probiert einmal 1 Keks und schaut ob die Glasur schnell anzieht und sie euch nicht gleich runter rinnt. Gutes Gelingen eure
Feingebäck · Kekse

Kokosringe mit Hagelzucker

IMG-20181125-WA0012

Zutaten:

  • 100g Kokosraspeln
  • 250g Butter
  • 250g Mehl
  • 100g Staubzucker
  • 100g Kartoffelstärke
  • 2 EL Rum

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und 1 Std kalt stellen. Zum Verarbeiten vorher kurz ruhen lassen damit er nicht so hart ist. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dünn ausrollen. Kreise ausstechen (ca.5 mm) In der Mitte einen kleineren Kreis ausstechen. Es gibt aber schon fertige Ausstecher dafür. Auf ein Backblech legen mit Eiklar leicht bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Bei 160 ° Umluft solange backen bis sie leicht Farbe bekommen (ca.10min. )siehe Tipp Regi.

Tipp Regi:

da jeder Backofen anders ist gebe ich nicht gerne genaue Zeitangaben. Vertraut auf das Augenprinzip, wenn die Kekse Farbe haben raus damit…. Gutes Gelingen eure

cropped-logo-regina11.png

 

Kuchen

Marmorgugelhupf

20180630_174251Zutaten:

  • 3 Eiklar
  • 200g Butter
  • 100g Staubzucker
  • 3 Dotter
  • 1 TL Vanillezucker
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 250g Mehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 1/8 L Milch
  • Schuss Rum
  • 70g Kakao

Zubereitung:

Eiklar zu einem Schnee schlagen, Butter, Zucker, Dotter, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechseln mit Milch/Rum in die Mischung geben und weiter rühren. Den Eischnee vorsichtig drunter heben. Die Hälfte der Masse mit Kakao und einen Schuss Milch vermengen. Gugelhupfform befetten und bemehlen. Die beiden Massen abwechseln in die Form füllen und bei 180°  ca.35-40 min backen.

Tipp Regi:

der Rum kann natürlich weg gelassen werden oder durch Rumaroma ersetzt werden. Bitte verlasst euch nicht auf die Backzeit denn jeder Herd ist anders. Einfach durch Stäbchenprobe nach einer 1/2 Std probieren ob noch etwas kleben bleibt. Gutes Gelingen eure

cropped-logo-regina11.png

Einkochen

Erdbeermarmelade

FB_IMG_1526928272078

Zutaten:

  • 1,5 kg Erdbeeren (siehe Tipp)
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • Schuss Rum (kann weg gelassen werden)

Zubereitung:

die Erdbeeren pürieren und mit dem Gelierzucker in einem Topf  aufkochen lassen. Ich gebe immer einen Schuss Rum dazu, ich finde das unterstreicht  den Geschmack der Erdbeeren. ca. 5 min köcheln lassen und sofort heiß in die vorbereiteten Gläser füllen.

Tipp Regi:

Die Gläser vorbereiten : mit kochend heißem Wasser ausspülen. Die Marmelade an einem kühlen Ort aufbewahren, dies verlängert die Haltbarkeit.
Die Marmelade ist durch die Menge der Erdbeeren etwas flüssiger doch wir mögen es so lieber, wenn ihr festere Marmelade haben möchtet haltet euch an die Mengenangabe der Gelierzuckerpackung! Gutes Gelingen eure

cropped-logo-regina11.png

Einkochen · Saison

Kirschen Marmelade

FB_IMG_1526928281035

Zutaten:

  • 1,5 kg Kirschen (siehe Tipp)
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • Schuss Rum (kann weg gelassen werden)

Zubereitung:

die entkernten Kirschen pürieren und mit dem Gelierzucker in einem Topf  aufkochen lassen. Ich gebe immer einen Schuss Rum dazu,  dass unterstreicht  den Geschmack der Kirsche finde ich. ca. 5 min köcheln lassen und sofort heiß in die vorbereiteten Gläser füllen.

Tipp Regi:

Die Gläser vorbereiten mit kochend heißem Wasser ausspülen. Die Marmelade an einem kühlen Ort aufbewahren, dies verlängert die Haltbarkeit.
Die Marmelade ist durch die Mange der Kirschen etwas flüssiger doch wir mögen es so lieber, wenn ihr festere Marmelade haben möchtet haltet euch an die Mengenangabe der Gelierzuckerpackung! Gutes Gelingen eure

cropped-logo-regina11.png