Kuchen · Torten

Bananenschnitten

20200510_135603Zutaten für den Teig:

  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • 150g Staubzucker
  • 65 ml Öl
  • 65 ml Wasser
  • 160g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Zutaten Belag:

  • 300g Butter zimmerwarm
  • 2 Pkg. Vanillepulver
  • 1 Liter Milch
  • 7 EL Kristallzucker
  • 200g Schokolade
  • 75g Butter
  • 150 ml Schlagobers
  • Marillenmarmelade
  • 6 Bananen

Zubereitung:

Zuerst die Eier teilen und das Eiklar mit der Prise Salz steif schlagen. Anschließend Dotter & Staubzucker schaumig rühren und Öl & Wasser dazufügen . Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und unter die Dottermasse rühren. Danach den steifen Schnee vorsichtig unter die Masse heben. Die Masse in einen Backrahmen füllen (es geht auch nur am Bleck allerdings wird der Kuchen dann nicht so hoch) und bei 175° Umluft ca. 20 min backen.
In der Zwischenzeit die Pudding-Buttercreme herstellen. Dafür ca. 100 ml Milch mit dem Puddingpulver & dem Zucker verrühren. Die restliche Milch aufkochen lassen und die Puddingmischung rasch einrühren und dabei mit dem Schneebesen immer weiterrühren damit der Pudding nicht klumpt. Ca. 1 min schwach köcheln lassen.  Den Pudding abkühlen lassen und mit Frischhaltefolie abdecken damit keine Haut entsteht.
Sobald der Pudding ausgekühlt ist, zuerst die Butter schaumig rühren und löffelweise die Puddingmasse unterrühren.
Wenn der Teig ausgekühlt ist, den Kuchen mit heißer Marillenmarmelade bestreichen. Die halbierten Bananen  sehr dicht auf die Marmelade legen und die Masse darüberstreichen. Durch den Backrahmen hält alles schön zusammen.
Schokolade mit Butter & Schlagobers über Wasserdampf schmelzen. Als Abschluß über die Puddingcreme gießen.  Die Schnitte anschließend gut kühlen.

Tipp Regi:

die Backzeit ist nur ein Richtwert, mit der Stäbchenprobe testen ob der Teig fertig ist. Den Schokoguß nehme ich wirklich für alles wo Schoko drüber soll, Sachtertorte Donauwellen usw… Wird nicht zu fest und lässt sich gut schneiden. Gutes Gelingen eure

logo-regina

Torten

Esterhazytorte

20200102_100143Zutaten für eine 26cm Torte:

Für die Teigböden:
  • Eiklar von 7 L Eiern (250g)
  • 1 Prise Salz
  • 180g Staubzucker
  • 1Pkg. Bourbon-Vanillezucker
  • 80g Mehl
  • 1/² TL Zimt
  • 150g Walnüsse
  • 50g flüssige Butter
Für die Buttercreme:
  • 450ml Milch
  • 3EL Staubzucker
  • 1Pkg. Bourbon-Vanillezucker
  • 1Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 200g weiche Butter
Für die Deko:
  • 250g Staubzucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • etwas heißes Wasser
  • 25g flüssige Butter
  • 1EL Nutella oder Kakao
  • ca. 40g Mandelblättchen
  • kandierte Kirschen

Zubereitung:

Zuerst bereite ich die Buttercreme zu, da diese durchkühlen muss. Dafür von der Milch 3 EL wegnehmen und diese mit Vanillezucker, Staubzucker & Vanillepuddingpulver vermengen bis sich alles aufgelöst hat. Danach die Milch erwärmen und mit dem Vanillepulvergemisch vermengen und einen dicken Pudding kochen. Den Pudding nun auskühlen lassen aber immer wieder umrühren damit sich keine Haut bildet. Wenn der Pudding ausgekühlt ist und die selbe Raumtemperatur wie die Butter hat wird die Buttercreme fertig gestellt. Dafür die Butter schaumig rühren und den Pudding EL-weise unterrühren, solange bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Danach die Buttercreme in den Kühlschrank stellen.
Für die Teigböden, 5 Kreise auf Backpapier zeichnen (mit der Tortenform 24-26cm) wenn man möchte auch ausschneiden. Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen
Das Eiklar mit einer Prise Salz und dem Staubzucker aufschlagen bis der Eischnee fest ist. Dabei löffelweise Staubzucker mit Vanillezucker und  Salz dazugeben. Dann die gemahlenen Nüsse (mit dem Zimt vermischt) vorsichtig unterrühren. Anschließend das Mehl vorsichtig unterheben. Zuletzt die flüssige Butter unterrühren bis diese ganz vom Teig aufgenommen wurde.
Auf jeden Backpapierkreis sollten ca.4 EL Teig gegeben werden. Anschließend einzeln ca.10-12 min. backen. Diese auf dem Papier auskühlen lassen.
Sobald die Böden gut ausgekühlt sind und die Buttercreme ebenfalls gut gekühlt ist, kann mit dem Zusammensetzen begonnen werden. Beginnend mit einem Teigboden werden 4 Böden  mit der Buttercreme bestrichen ca. 4 EL überlassen für den Rand , die Torte endet mit einem Boden. Danach den Rand auch mit der Buttercreme einstreichen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Die Torte kalt stellen.
Für den Tortenguss Staubzucker mit 2 EL Zitronensaft und TL-weise heißem Wasser einen geschmeidigen Zuckerguss herstellen. Die flüssige Butter unterrühren bis alles gut vermengt ist. Die gekühlte Torte rasch mit dem Zuckerguss übergießen (der Guss darf nicht zu flüssig sein da er sonst seitlich runter läuft). Anschließend 2 EL Nutella in einen Spritzsack (ich nehme Einweg) füllen und nur eine dünne Spitze abschneiden. Mit dem Nutella 5 Kreise auf die Torte zeichnen und mit einem Zahnstocher die typische Zeichnung für die Esterhazytorte herstellen. Dafür einmal auf allen 4 Seiten von innen nach außen einen Strich ziehen und gegengleich von außen nach innen. Mit den kandierten Kirschen schmücken.

Tipp Regi:

Die Backzeit ist nur eine Angabe und kann von Ofen zu Ofen variieren. Die Böden sollten nicht zu dunkel werden. Wer lieber Kakao verwenden möchte einfach 3 EL von der Zuckerglasur weg nehmen und mit Kakao und 2 Tropfen Wasser vermischen. Anbei auch ein Foto wie sie innen aussehen soll.

20200102_145436

Gutes Gelingen

logo-regina