Dessert · Kuchen · Saison · Torten

Maronischnitten

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 120 g Staubzucker
  • 110 g glattes Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 250 ml Schlagobers (Sahne)
  • 1Pkg. QimiQ classic
  • 4 Pkg. Maroni geschält & gegart /JA! natürlich)

Zubereitung:

Zuerst einen Biskuit-Boden herstellen, dazu die Eier mit dem Staubzucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Kakao sieben und unter die aufgeschlagene Masse heben. Auf ein Backblech streichen und bei 180 ° Umluft ca. 15 min backen.
4 Pkg. Maroni reiben, das QimiQ aufschlagen und 2/3 der geriebenen Maroni mit 1 EL Staubzucker unterrühren. Danach das Schlagobers aufschlagen und unter die Masse heben. Die Creme bis zur Weiterverwendung im Kühlschrank aufbewahren.
Den erkalteten Biskuit-Boden der Breite nach halbieren & mit der Hälfte der Maroni-Creme bestreichen. Die zweite Hälfte drauf legen und mit der restlichen Creme bestreichen.
Zum Schluss die restlichen geriebenen Maroni durch eine Presse drücken und auf der Schnitte gleichmäßig verteilen.

TIPP Regi:

ich verwende immer einen Back-Rahmen damit der Boden schön gleichmäßig wird. Die Backzeit ist nur ein Richtwert und kann abweichen. Man kann auch den fertigen gefrorenen Maronireis nehmen, doch wenn man einmal diese Variante probiert macht man keine andere das kann ich euch versprechen.
Gutes Gelingen Eure

Feingebäck · Kuchen · Saison

Osternester Germteig

20200411_155911pixlr_20200411171748218

Zutaten:

Germteig süß:

  • 500g Mehl Universal
  • Prise Salz
  • 90g weiche Butter
  • 90g Kristallzucker fein
  • 2x Schuss Rum (ca.20ml)
  • 2 Dotter
  • 1 Würfel Germ 42g (Hefe)
  • 200ml Milch
  • 1 Bio Zitrone

Zum Bestreichen:

  • 1 Ei & Milch
  • Hagelzucker

Zubereitung:

Zuerst alle trockene Zutaten (Mehl, Salz, Zucker) in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und vermengen. Die Schale einer Bio Zitrone raspeln und ebenfalls dazu. 2 Schuss Rum dazugeben. Die Milch erwärmen (Vorsicht darf nur lauwarm sein !) und den Germ darin solange rühren bis er sich aufgelöst hat. 2 Dotter, die weiche Butter & das Germ-Milchgemisch in die Rührschüssel dazu geben und den Teig auf sehr starke Stufe kneten. Nach ein paar Min. sollte sich der Teig vom Rand lösen.
Den Teig ca. 30 min zugedeckt an einem warmen Ort „gehen“ lassen.
Danach die Menge zu 8 gleich grossen Stücken teilen und zu Kugeln schleifen. Die Teigstücke nun noch einmal 30 min zugedeckt gehen lassen.
Jede Kugel nun halbieren und daraus 2 Teigstränge formen. Diese dann oben zusammenfügen und danach die Stränge miteinander flechten. In die Mitte der Nester eine halbe Eischale als Platzhalter mitbacken. Die Nester mit einer Milch-Eimischung bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Die Nester bei 160° Umluft ca. 25-30 min. backen.

Tipp Regi:

Das ist ein Universal-Rezept für süssen Germteig. Man kann daraus Striezel, Pinzen usw. formen. Die Backzeit ist nur ein Richtwert, ich backe sehr viel nur bei 160° obwohl bei den meisten Rezepten 170-180° angegeben wird da es bei meinem Herd immer zu schnell dunkel geworden ist. Den Teig decke ich nicht nur zu sondern schlage ihn wie unsere Oma`s schon in eine Decke ein.  Gutes Gelingen eure

logo-regina

 

 

 

 

 

 

Feingebäck · Kuchen · Saison

Osternester Topfenteig

pixlr_20190414103405462Zutaten für 6 Stück:

  • 300g glattes Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 80g Staubzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • etwas abgeriebene Orangenschale
  • 125g Magertopfen
  • 1 Eiweiß
  • 80ml Milch
  • 80ml Sonnenblumenöl
  • Außerdem:

  • 1 Dotter
  • 1EL Milch
  • Hagelzucker nach Bedarf

Zubereitung:

Alle Zutaten rasch zu einem Teig verrühren (nicht zu lange sonst klebt er zu stark). Den Teig zu einer Rolle formen und in 6 gleich große Stücke teilen. Jedes Stk. in 3 gleich große Stücke teilen und 3 Rollen herstellen. Diese auf ein leicht bemehltes Brett legen. Die oberen Enden leicht zusammendrücken und einen Zopf flechten. Die anderen Enden ebenfalls zusammen drücken und auf einem Backblech zu einem Kränzchen formen (siehe Foto). Den Dotter mit 1 EL Milch verquirlen und die Kränzchen damit einstreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen. Bei Ober/Unterhitze  180° ca. 20 min backen.

Tipp Regi: 

Die Kränzchen können auch mit Pistazien oder gehobelten Mandeln bestreut werden. Dieser Teig reicht für 6 Stk. Kränzchen oder es kann auch ein großer Zopf geformt werden da erhöht sich die Backzeit ein wenig. Sehr schön wirken diese Kränzchen auch als „Tischkärtchen mit einem Osterei“ worauf  man die Namen der Gäste schreibt. Gutes Gelingen eure
logo-regina

 

Einkochen · Saison

Kirschen Marmelade

FB_IMG_1526928281035

Zutaten:

  • 1,5 kg Kirschen (siehe Tipp)
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • Schuss Rum (kann weg gelassen werden)

Zubereitung:

die entkernten Kirschen pürieren und mit dem Gelierzucker in einem Topf  aufkochen lassen. Ich gebe immer einen Schuss Rum dazu,  dass unterstreicht  den Geschmack der Kirsche finde ich. ca. 5 min köcheln lassen und sofort heiß in die vorbereiteten Gläser füllen.

Tipp Regi:

Die Gläser vorbereiten mit kochend heißem Wasser ausspülen. Die Marmelade an einem kühlen Ort aufbewahren, dies verlängert die Haltbarkeit.
Die Marmelade ist durch die Mange der Kirschen etwas flüssiger doch wir mögen es so lieber, wenn ihr festere Marmelade haben möchtet haltet euch an die Mengenangabe der Gelierzuckerpackung! Gutes Gelingen eure

cropped-logo-regina11.png

Einkochen · Saison

Kirschen Kokos Marmelade

pixlr_20180603102725915_20180603103810314

Zutaten:

  • 1,5 kg Kirschen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Kg Gelierzucker 2:1
  • 400 ml Kokosmilch
  • 40g Kokosflocken
  • einen Schuss Kokoslikör (Batida de Coco) kann natürlich weg gelassen werden

Zubereitung:

Die Kirschen entkernen und pürieren. Danach in einen Topf geben und mit dem Zitronensaft, Vanillezucker, Gelierzucker, Kokosmilch & Kokoslikör verrühren und aufkochen lassen.
ca 5. min köcheln lassen und die Kokosflocken dazu geben. Danach sofort in die vorbereiteten Gläser einfüllen-

Tipp Regi:

Kühl lagern verlängert die Haltbarkeit der Marmelade.

cropped-logo-regina11.png

Einkochen · Saison

Erdbeer Kokos Marmelade

pixlr_20180603102321587_20180603103909300

Zutaten:

  • 1,5 kg Erdbeeren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2TL Vanillezucker
  • 1 Kg Gelierzucker 2:1
  • 400 ml Kokosmilch
  • 40g Kokosflocken
einen Schuss Kokoslikör (Batida de Coco) kann aber jederzeit weg gelassen werden

Zubereitung:

Die Erbeeren pürieren und den Zitronensaft, Gelierzucker Vanillezucker & Kokosmilch dazugeben und aufkochen lassen. ca. 5 min köcheln lassen. Dabei die Kokosflocken dazu geben-
Danach die heiße Marmelade sofort in die vorbereiteten Gläser füllen.

Tipp Regi:

Gläser vorbereiten: mit kochend heißem Wasser ausspülen.

cropped-logo-regina11.png

Einkochen · Saison · Säfte & Liköre

Fliederblütensirup

FB_IMG_1526928254022

Zutaten für 1 Liter:

1 Bio Zitrone, 1 kg Zucker, 25g Zitronensäure, 10 frisch gepflückte Fliederblütendolden

Zubereitung:

1 Liter Wasser mit dem Zucker & Zitronensäure aufkochen. Zitrone heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Fliederdolden abzupfen  und die geschnittene Zitrone  in einen Topf  geben. Den auf gekochten Zuckersirup drüber leeren. Den Topf für 48 Std an einen kühlen Ort stellen und gelegentlich umrühren.
Danach durch ein Sieb oder Tuch gießen und noch einmal kurz erwärmen (nicht kochen lassen). Gleich heiß in Flaschen füllen und an einem dunklem Ort lagern. Der Sirup hält sich ungeöffnet ca. 1/2 Jahr. Schmeckt sowohl nur mit Wasser aber auch im Sekt sehr gut.

Tip Regi:

Es gibt schon fertigen Sirupzucker da entfällt  die Zitronensäure. Unbedingt die Blüten abzupfen die Stiele sind giftig! Der Sirup schmeckt auch übers Eis oder Dessert sehr gut.

cropped-logo-regina11.png

Einkochen · Saison · Säfte & Liköre

Holunderblütensirup

FB_IMG_1526928232654

Zutaten für 1 Liter:

1 Bio Zitrone, 1 Bio Orange, 1 kg Zucker, 25g Zitronensäure, 30 frisch gepflückte Holunderblüten

Zubereitung:

1 Liter Wasser mit dem Zucker & Zitronensäure aufkochen. Zitrone & Orange heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Holunderblüten und die geschnittene Zitrone & Orange in einen Kübel geben. Den auf gekochten Zuckersirup drüber leeren. Den Kübel für 48 Std an einen kühlen Ort stellen und gelegentlich umrühren.
Danach durch ein Sieb oder Tuch gießen und noch einmal aufkochen. Gleich heiß in Flaschen füllen und an einem dunklem Ort lagern. Der Sirup hält sich ungeöffnet ca. 1 Jahr. Schmeckt sowohl nur mit Wasser aber auch im Sekt sehr gut.

Tip Regi:

Ich setze immer mehrere Liter auf einmal an, daher gleich der Kübel :). Der Sirup kann auch für Cremes verwendet werden. Es gibt schon fertigen Sirupzucker da entfällt die Zitronensäure.

cropped-logo-regina11.png

Kuchen · Saison

Erdbeerschnitte

FB_IMG_1526562927497

diese Erdbeerschnitte habe ich mit einem speziellen Tupperbehälter gemacht. Es geht natürlich auch jeder andere Behälter, den man stürzen kann.

Zutaten:

Biskuit :

  • 6 Eier
  • 180g Mehl
  • 120g Zucker
  • Creme:
  • 1 Pkg. Qimiq classic
  • 250g Topfen
  • 250g Mascarpone
  • 2 EL. Staubzucker
  • weiter 2 Pkg. Tortengelee rot & 500g Erdbeeren

Zubereitung:

Zuerst ein Blech Biskuit  herstellen und auskühlen lassen, anschließend 1x durchschneiden. Dafür die Eiere trennen, das Eiklar zu einem Schnee schlagen. Die Dotter mit dem Zucker schaumig rühren und danach abwechselnd Mehl & Schnee vorsichtig unterrühren. Bei Ober/Unterhitze 180° ca. 12 min backen.
Für die Creme 1 Pkg Qimiq classic aufschlagen und den Topfen, Mascarpone & Zucker gut verrühren. 4 Blatt Gelatine (in Wasser einweichen und in einem Topf auflösen) und unter ständigen Rühren in die Masse geben. Kalt stellen-
2 Pkg. Tortengelee rot herstellen und die Erdbeeren waschen und nach Wunsch schneiden.
Anschließend wird das Gelee in den Deckel des Behälters gegossen und die Erdbeeren hinzu gefügt. den ersten Teil Biskuit mit Erdbeermarmelade einstreichen und mit dieser Seite auf das Tortengelee/Erdbeermix geben. Dann die Creme darauf und mit dem zweiten Biskuit  Teil abschließen. Anschließend über Nacht kühlen und am nächsten Tag vorsichtig stürzen (Seitenteile etwas lockern).
Tip Regi: man kann bei der Creme auch nur Topfen verwenden und diese Schnitten mit jedem beliebigen Obst machen

cropped-logo-regina11.png