Dessert · Kuchen · Saison · Torten

Maronischnitten

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 120 g Staubzucker
  • 110 g glattes Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 250 ml Schlagobers (Sahne)
  • 1Pkg. QimiQ classic
  • 4 Pkg. Maroni geschält & gegart /JA! natürlich)

Zubereitung:

Zuerst einen Biskuit-Boden herstellen, dazu die Eier mit dem Staubzucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Kakao sieben und unter die aufgeschlagene Masse heben. Auf ein Backblech streichen und bei 180 ° Umluft ca. 15 min backen.
4 Pkg. Maroni reiben, das QimiQ aufschlagen und 2/3 der geriebenen Maroni mit 1 EL Staubzucker unterrühren. Danach das Schlagobers aufschlagen und unter die Masse heben. Die Creme bis zur Weiterverwendung im Kühlschrank aufbewahren.
Den erkalteten Biskuit-Boden der Breite nach halbieren & mit der Hälfte der Maroni-Creme bestreichen. Die zweite Hälfte drauf legen und mit der restlichen Creme bestreichen.
Zum Schluss die restlichen geriebenen Maroni durch eine Presse drücken und auf der Schnitte gleichmäßig verteilen.

TIPP Regi:

ich verwende immer einen Back-Rahmen damit der Boden schön gleichmäßig wird. Die Backzeit ist nur ein Richtwert und kann abweichen. Man kann auch den fertigen gefrorenen Maronireis nehmen, doch wenn man einmal diese Variante probiert macht man keine andere das kann ich euch versprechen.
Gutes Gelingen Eure

Dessert · Feingebäck · Torten

Erdbeertörtchen

20190421_080518Zutaten:

  • 6 Eier
  • 120g Staubzucker
  • 180g Mehl glatt
  • 1 Pkg. QimiQ classic
  • 250g Topfen 20%
  • 500g Mascarpone
  • 2 EL Staubzucker
  • 500g Erdbeeren
  • 2 Pkg. rotes Tortengelee

Zubereitung:

Zuerst ein Blech Biskuit herstellen und auskühlen lassen. Dafür die Eiere trennen, das Eiklar zu einem Schnee schlagen. Die Dotter mit dem Zucker schaumig rühren und danach abwechselnd Mehl & Schnee vorsichtig unterrühren. Bei Ober/Unterhitze 180° ca. 12 min backen.
QimiQ aufschlagen und löffelweise Mascarpone, Topfen & 2 EL Staubzucker unterrühren bis eine cremige Konsistenz entsteht. Die Creme in der Zwischenzeit kühl stellen.
Das Biskuit mit den gewünschten Dessertringen ausstechen (bei mir sind 8,5 cm) und in die Ringe schichten. Die Creme mit Hilfe eines Dressiersackes darauf spritzen und verteilen. Die gewaschenen und geschnittenen Erdbeeren hineinschichten, so dass der ganze Platz gut ausgefüllt ist. Danach das Tortengelee lt. Packungsangabe herstellen und über die Erdbeeren geben. Die Törtchen einige Std. gut durchkühlen lassen. Vor dem Servieren, vorsichtig mit einem Messer den Rand des Gelees von den Förmchen lösen und mit sanftem Druck die Törtchen durch die Ringe drücken.

Tipp Regi:

Diese Törtchen kann man sehr gut abwandeln, in dem man in die Creme 2 gehäufte EL Nutella gibt. Auch kann man durch die Zugabe von Kakao im Biskuit einen Kakaoboden machen und z. B Birnenmus oder geschnittene Birnen und helles Tortengelee verwenden schon hat man 2 komplett andere Törtchen mit geringem Aufwand. Gutes Gelingen eure

logo-regina

Dessert · Säfte & Liköre

Pistazienlikör

Zutaten für 1 Liter:

  • 300g Pistazien (ungesalzen)
  • 125 ml Schlagobers
  • 120ml Haltbarmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 200g Kristallzucker
  • 320ml Wodka
  • 40ml Amaretto

Zubereitung:

Die geschälten Pistazien (ungesalzen) in einem Blender kurz mixen. Schlagobers, Milch, und Kristallzucker  in einem Topf vermengen  und einmal aufkochen lasen.  Die Pistazien und das Mark der Vanilleschote untermengen. Die Masse auskühlen lassen. Anschließend die Masse mit dem Wodka & dem Amaretto im Blender ca.2 min mixen. Danach sofort in mit abgekochtem Wasser ausgespülten Flaschen füllen. Die Flaschen sofort verschließen und an einem kühlen dunklen Ort aufbewahren.

Tipp Regi:

Solche Köstlichkeiten eigenen sich toll als Mitbringsel. Der Likör schmeckt aber auch sehr gut über Eis im Sommer oder als Abschluss über ein Schichtdessert im Glas. Gutes Gelingen eure
Dessert · Feingebäck

Tiramisu Babilonia

 

IMG-20180917-WA0007

Jeder der mich kennt weis um meine Leidenschaft zu Italien. Darum freut es mich umso mehr, als ein Päckchen direkt aus Italien kam nämlich aus Sizilien. Geschickt wurde mir das Paket von der Babilonia Italian Language  Et Culture Sprachschule in Taormina in Sizilien http://www.babilonia.it . Noch erfreuter war ich als ich den Inhalt sah. Ein italienisches Originalrezept von Davide Nassisi. Um dem gerecht zu werden werde ich das Rezept in der Originalsprache und in Deutsch veröffentlichen.

Zutaten:

  • 1 Pkg Biskotten
  • 500g Mascarpone
  • 80gr Dotter ( ca. 4 Stk)
  • 90g Zucker
  • 1/² Glas Marsala
  • 1 Vanilleschote ausgeschabt
  • Kaffee
  • Bitterschokolade

Zubereitung:

Dotter und Zucker ca. 12 min schaumig mixen.
Die Mixgeschwindigkeit verringern und den Marsala und die Vanille hinzufügen. Erst danach den Mascarpone löffelweise hinzufügen.
Den Boden des Behälter mit einer Lage in Kaffee getunkte Biskotten auslegen, anschließend die Hälfte der Mascarponecreme darüber. Dann wieder eine Schicht in Kaffee getränkte Biskotten und mit dem zweiten Teil der Mascarponecreme abschließen.
Die letzte Schicht mit geriebener Bitterschokolade bestreuen. Für mindestens 6 Std. kühl stellen.

Tipp Regi:

wirklich die Dotter mit dem Zucker 12 min rühren man sieht richtig wie das Volumen immer mehr wird und unglaublich cremig!

 So nun noch das Originalrezept von Davide Nassisi

20180923_183841

Gutes Gelingen eure

cropped-logo-regina11.png